Stephan bei Facebook Members Log In Konzertkalender MP3 Links A Few Records for Sale! Bildergalerie - Konzerte Link-Seite Konzertberichte The Poison Idols - Salute !!
Live On Stage



 

Fr. 01.03.19

GORILLA MONSOON
Kantine beim Künstlerhaus, Nürnberg
Doors: 20.30 Uhr l Start 21.30 Uhr
Special Guests: Ordos & Generation Breakdown

Präsentiert von RCN Rock City News und Zosh!

Gorilla Monsoon ist eine Stoner & Doom Metal Band aus Dresden. Seit 2001 aktiv, u.a. das Wacken Rock Battle gewonnen, und aktuell bei Supreme Chaos Records unter Vertrag.

I don’t give a fuck I just want to go out on stage and rock…” That’s the way you could sum up the bands philosophy of GORILLA MONSOON in a view words. Founded in May 2001 the band created a very own, distinctive and fucking murdering heavy sound without any compromises which especially on stage is brutal as fuck.







Special Guests:

Ordos, aus Uppsala in Schweden, mit einer dunklen Stoner Doom Mischung, und

Generation Breakdown, Heavy Rock aus Dresden



VVK über unseren Kartenkiosk für 10 Euro + 1,80 Euro Gebühren = 11,80 Euro, Abendkasse: 13 Euro
VVK: www.etb-kartenkiosk.de

Bei Eat-The-Beat Shows ist kein Platz für Rassismus, Sexismus, Homophobie und sonstige geistige Verwirrungen

Einlass unter Vorbehalt!

 


AUSVERKAUFT!!!
Sa. 16.03.19


JAYA THE CAT
DESI, Nürnberg
Doors: 20.00 Uhr l Start 21.00 Uhr
Special Guest: Jawmonks


Nach dem phänomenalen Abriss letztes Jahr im Festsaal, kommen unsere Lieblings Reggae Punker für eine Club Show wieder in die Stadt!

Roots-Reggae, Ska, Punkrock: 

Die drei Hauptzutaten des Cocktails, den JAYA THE CAT zusammenmischen, rufen normalerweise eher Bilder von sonnigen Stränden, der coolen Lockerheit Kaliforniens oder zumindest dem schwülen Dunst Floridas vor das geistige Auge. 

Umso erstaunlicher, dass die Band um Mastermind und Frontmann Geoff Lagadec und Schlagzeuger David Germain ihren Ursprung im klimatisch eher milden Boston hat. 

Dass JAYA THE CAT sich hingegen 2003 die europäische Metropole Amsterdam als neues Hauptquartier aussuchen und ihre cremige Sound-Mische von dort aus weitere Alben an das Partyvolk bringen, passt so gut zusammen wie Piña Colada und karibische Sonne.






VVK: 19,00 zuzügl. 2,30 Euro Servicegebühr inkl. Steuern = 21,30 Euro unter www.etb-kartenkiosk.de

AK: tba


Bei Eat-The-Beat Shows ist kein Platz für Rassismus, Sexismus, Homophobie und sonstige geistige Verwirrungen.

Einlass unter Vorbehalt!

Veranstalter: Eat-The-Beat e.V.

 




Mi.27.03.19


DESERTED FEAR
Kantine beim Künstlerhaus, Nürnberg
Doors: 20.30 Uhr l Start 21.00 Uhr
Special Guest: Carnation & Hierophant

Präsentiert von RCN Rock City News und Zosh!

Die Thüringer Deah-Metal Walze Deserted Fear präsentiert ihr neues Album, das am 08.02.19 auf Century Media erscheinen wird. Live eine Macht, wird geil!





Special Guest: Hierophant,
Death, Doom & Slugde aus Italien



Special Guest: Hierophant,
Death, Doom & Slugde aus Italien



VVK über unseren Kartenkiosk für 16 Euro + 2,30 Euro Gebühren = 18,30 Euro, Abendkasse: tba.
VVK: www.etb-kartenkiosk.de

Bei Eat-The-Beat Shows ist kein Platz für Rassismus, Sexismus, Homophobie und sonstige geistige Verwirrungen

Einlass unter Vorbehalt!

 



Fr. 12.04.19


ACHT EIMER HÜHNERHERZEN
Kantine beim Künstlerhaus, Nürnberg
Doors: 20.30 Uhr l Start 21.30 Uhr
Special Guest: Kaufkraft

ACHT EIMER HÜHNERHERZEN sind ein halbakkustisches Nylon-Saiten Trio mit den drei Musikstilen Powerviolence-Folk, Kakophonie und Bindungsangst.

Sie spielen Wandergitarren-Punk mit Fuzz und Driver für die drei grossen "A"s im S-Bahn Gürtel: Alleinerziehende, Alkoholiker und Allergiker ...und für alle Heiter-Depressiven.

ACHT EIMER HÜHNERHERZEN kommen aus Kreuzberg bei Berlin und bestehen aus:
Apocalypse Vega - Gesang, Gitarre, Driver
Herr Bottrop - Bass, Gesang, Fuzz
Bene Diktator - Drums, Gesang, einmal auch Klavier

Quotes:
"Acht Eimer Hühnerherzen spielen einen komplett verzerrer-freien, präunplugged, Pro-tools verachtenden und Foo Fighters dissenden Sound, der dir trotz allem und auch gerade deswegen mächtig an deinen Arsch
tritt." 
Curt / München

"Texte und Stimme zählen zum Besten, was ich zuletzt gehört habe. So frisch, wach und trotzdem lässig, so abgeklärt und trotzdem voll die saufproof RomCom mit Beats."
Linus Volkmann

Tracks wie 'Händy', das unglaubliche 'Eisenhüttenstadt', 'Eis Auf Ex'
oder 'Lederhelene', um mal ein paar Beispiele zu nennen, sind
anarchistisch und gleichzeitig so auf den Punkt, dass man teilweise
ungläubig den Kopf schüttelt, aber fast schon danach geiert, was der nächste Song für wahnsinnige Ideen mit sich bringt.
M.T. / gestromt.de

"... statt Punk gibt es hier 14 bittersüße Folk-Pop-Songs zu hören. Süß, weil Acht Eimer Hühnerherzen es schaffen, extrem eingängige Songs zu schreiben und vor allem auf ihren unverstärkten Akustik-Instrumenten (Pop!) zu spielen. Bitter, weil diese oft genug von Apocalpyse Vegas Rotzgören-Gesang und massig Berliner Schnauze konterkariert werden."
Falk / Polytox

"An dieser Stelle sei gesagt, dass die Band aus Berlin-Kreuzberg auf genretypische Konventionen herzlich scheißt und dabei im Grund die denkbar purste Form von Punk erschaffen. "
Max / TrveLove

"Mischung aus kreativer Brillanz und rotzig-charmanten Biestigkeit,
NDW-Anleihe, Indie-Pop und Eisenhüttenstadt-Folklore"
Fred / Underdog Fanzine

"... je öfter man sich die Platte, Label-mäßig eine Zusammenarbeit von Destiny und Rookie, anhört, desto superer wird sie. "
Matthias Frank / Gästeliste.de

"unvergesslich und mit einem bissigen Unterton, der Balsam für alle
Fans von ehrlichem Punkrock ist."
Paul Schall / pretty-in-noise

"Irgendwo zwischen Art-Punk und Rotz-Folk wurde hier ein erstaunlich
frisches Debütalbum entworfen, dass jeder hören sollte."
Simon / Away From Live

"... dann bevorzugen Apokalypse Vega, Herr Bottrop und Bene Diktator eher die trotzig-rotzige Attitüde, den schnellen Spruch und die Wirkungstreffer der linken Gerade."
mapambulo blog

"Was will man eigentlich mehr im Leben? Warum kompliziert, wenns
auch einfach geht?"
Wolfram / Der kosmische Penis

"Was diese neue Kreuzberger Kapelle hier hingezaubert hat, ist das mit Abstand erfrischendste, was ich in Sachen Musik seit Langen gehört habe." Mit charmant nonchalanter Berliner Schnauze singt und dichtet und rotzt sich Frau Vega direkt in mein Herz und lässt mich lächeln, aber auch böse grinsen oder melancholisch durch die dreckige Scheibe der U1 in die graue Landschaft der Stadt starren."
Steffan / Bierschinken.de







Doors: 20.30 Uhr
Start: 21.30 Uhr

VVK: 12 Euro + 1,80 Euro Gebühren = 13,80 inkl. Steuer unter www.etb-kartenkiosk.de

AK: tba

Bei Eat-The-Beat Shows ist kein Platz für Rassismus, Sexismus, Homophobie und sonstige geistige Verwirrungen.

Einlass unter Vorbehalt!

 




Mo. 22.04.19


TEENAGE BOTTLEROCKET

DESI, Nürnberg
Doors: 20.00 Uhr l Start 20.30 Uhr
Special Guest: FAT BY THE GALLON & DEATH BY HORSE


Präsentiert von RCN Rock City News!

Teenage Bottlerocket
 aus Wyoming, USA, endlich mal auf einer Club Show hier zu erleben. Was soll man da noch groß sagen, wundervollster Pop Punk, der Soundtrack zum kommenden Sommer.
Live eine Macht!





Support kommt von:
FAT BY the Gallon, tip top Pop Punk aus Dallas, USA
https:// fatbythegallon.bandcamp.com /



und
Death By Horse mit der schwedischen Interpretation des Genres
http:// www.deathbyhorse.com/




Doors: 20:00 Uhr
Start: 20:30 Uhr

VVK: 16,- zuzügl. 1,80 Euro Servicegebühr inkl. Steuern = 17,80 Euro unter www.etb-kartenkiosk.de

AK: tba


Bei Eat-The-Beat Shows ist kein Platz für Rassismus, Sexismus, Homophobie und sonstige geistige Verwirrungen.

Einlass unter Vorbehalt!

 



Mo. 29.04.19


GOOD RIDDANCE

DESI, Nürnberg
Doors: 20.00 Uhr l Start 21.00 Uhr
Special Guest: THE LAST GANG


Santa Cruz Hardcore vom Feinsten!


Yippie, fuckin´ Good Riddance live in our lovely town!

Präsentiert von RCN Rock City News, Zosh!,  OxFanzine, FUZE Magazine und livegigs

Good Riddance ist eine Hardcore-Punk-Band aus Santa Cruz, Kalifornien, die sich in den 1990er Jahren gründete. Die Band enstand in der dortigen, pulsierenden Surf- und Skateboard-Szene und und wurde von bekannten Bands wie Black Flag, The Adolescents, TSOL und Bad Religion beeinflusst.

Schneller, aggressiver Hardcore mit zuweilen wunderbaren, eingängigen Melodien machen ihr Konzept rund. Good Riddance sind ausgesprochen aktiv, touren weltweit und haben sich so eine sehr treue und leidenschaftliche Fangemeinde erspielt. 

Leider 2007 aufgelöst, die von allen erhoffte Reunion kam glücklicherweise dann 2012, seit dem, leider, viel zu selten in Europa auf Tour. 

Wir freuen uns auf diese kleine Clubshow in der Desi, checkt den Vorverkauf, wenn voll, dann voll.






Special Guest: The Last Gang, Orange County Punkrock!




Doors: 20.00 Uhr
Start: 21.00 Uhr

VVK: 17 Euro + 1,80 Euro Gebühren = 18,80 inkl. Steuer unter www.etb-kartenkiosk.de

AK: tba.

Bei Eat-The-Beat Shows ist kein Platz für Rassismus, Sexismus, Homophobie und sonstige geistige Verwirrungen.

Einlass unter Vorbehalt!

Veranstalter: Eat-The-Beat e.V.


 



Fr. 03.05.19


GET DEAD

Kantine, Künstlerhaus , Nürnberg
Doors: 20.30 Uhr l Start 21.30 Uhr
Special Guest: Awesome Grey + Meanbirds


Rotziger Punkrock aus San Francisco. GET DEAD sind ja hier auch keine Unbekannten mehr, waren sie 2013 und 2015 schon bei uns zu Gast. 

Die Band veröffentlicht endlich das langersehnte neue Album zur Tour, und wir freuen uns wie Bolle auf alte und neue Hymnen.

In ihren mitreisenden Hymnen finden Get Dead die perfekte Formel um straighten und energischen Punkrock mit dreckigem und akustischem Folk zu verbinden. 

Rauhe und kraftvolle Klänge, umrahmt von authentischen und persönlichen Geschichten, welche besonders Live überzeugen.






Support: tba.

Doors: 20.30 Uhr
Start: 21.30 Uhr

VVK: 12 Euro + 1,80 Euro Gebühren = 13,80 inkl. Steuer unter www.etb-kartenkiosk.de

AK: tba

Bei Eat-The-Beat Shows ist kein Platz für Rassismus, Sexismus, Homophobie und sonstige geistige Verwirrungen.

Einlass unter Vorbehalt!

Veranstalter: Eat-The-Beat e.V.

 

 



So. 12.05.19


THE TOASTERS

Kantine, Künstlerhaus , Nürnberg
Doors: 20.30 Uhr l Start 21.00 Uhr
Special Guest: Noihaus


Präsentiert von RCN!

Endlich wieder live in Nürnberg, The Toasters!

Seit nunmehr 36 Jahren im Geschäft, haben sie die Two Tone Ära eine Weile fast im Alleingang am Leben erhalten. Darüber sind sie zurecht Ikonen geworden. 

1981 von Exil-Engländer Rob 'Bucket' Hingley an der Lower East Side Manhattans gegründet, strahlt der Toasters-Sound aus World-Beat, Soul, Rap, Rocksteady, Reggae und Ska mit Rock- und Punkeinflüssen heller, als der so ziemlich jeder anderen Ska-Band. 

Kein Wunder, sind die New Yorker doch durchwegs grandiose Musiker, die ihren Kunstwillen unter anderem mit tollen weiteren Bands wie etwa dem New York Ska Jazz Ensemble ausleben.






Special Guest: tba.

Doors: 20.30 Uhr
Start: 21.00 Uhr

VVK: 14 Euro + 1,80 Euro Gebühren = 15,80 inkl. Steuer unter www.etb-kartenkiosk.de

AK: 17,00 Euro

Bei Eat-The-Beat Shows ist kein Platz für Rassismus, Sexismus, Homophobie und sonstige geistige Verwirrungen.

Einlass unter Vorbehalt!

Veranstalter: Eat-The-Beat e.V.

 



MO. 10.06.19


WAR ON WOMEN

Kantine, Künstlerhaus , Nürnberg
Doors: 20.30 Uhr l Start 21.00 Uhr
Special Guest: PETROL GIRLS


Präsentiert von Zosh!

• WAR ON WOMEN •
Die co-ed feministische Hardcore-Punk-Band aus Baltimore (USA) attackiert die Hörer*innen sowohl klanglich als auch lyrisch. 

Ihre eingängigen und konfrontativen Songs drehen sich um Themen wie Vergewaltigungskultur, Straßenbelästigung, Gender Pay Gap oder Transphobie. Vermischt mir den treibenden Riffs und dem "in-your-face"-Gesang ergibt das vor allem Live eine mords-Energie.

https://www.facebook.com/WarOnWomen
https://waronwomen.bandcamp.com





• PETROL GIRLS •
Die feministische Post-Hardcore-Band aus Graz und Bristol (GBR) hat letzten September ihre EP "The Future Is Dark" über Hassle Records veröffentlicht.
https://www.facebook.com/Petrolgirls
https://petrolgirls.bandcamp.com




Doors: 20.30 Uhr
Start: 21.00 Uhr

VVK: 12 Euro + 1,80 Euro Gebühren = 13,80 inkl. Steuer unter www.etb-kartenkiosk.de

AK: 15,00 Euro

Bei Eat-The-Beat Shows ist kein Platz für Rassismus, Sexismus, Homophobie und sonstige geistige Verwirrungen.

Einlass unter Vorbehalt!

Veranstalter: Eat-The-Beat e.V.


 



Mi: 17.09.19


POISON IDEA

Kantine, Künstlerhaus , Nürnberg
Doors: 20.30 Uhr l Start 21.00 Uhr
Supportt: CLAYFACE


Präsentiert von RCN Rock City News und Zosh!

Die Kings Of Punk begeben sich auf ihre Farewell Tour, ein letztes Mal die alten Hts. Plastic Bomb, Taken By Suprise, Hangover Heart Attack, Just To Get Away, Discontent, die Liste ist lang. Schauen wir mal, was Mr. Jerry A und seine Kumpanen im Gepäck haben, wir freuen uns wie Bolle, die Band noch einmal mit einer intimen Clubshow präsentieren zu dürfen.





Support kommt vom Clayface.

Clayface (HC-Punk / Nürnberg)
http://clayface.blogsport.eu/
https://clayfacepunx.bandcamp.com/releases




Doors: 20.30 Uhr
Start: 21.00 Uhr

VVK: 15 Euro + 2,30 Euro Gebühren = 17,30 inkl. Steuer unter www.etb-kartenkiosk.de

AK: tba

Bei Eat-The-Beat Shows ist kein Platz für Rassismus, Sexismus, Homophobie und sonstige geistige Verwirrungen.

Einlass unter Vorbehalt!

Veranstalter: Eat-The-Beat e.V.








 
Live on Stage!!
Gorilla Monsoon // Live in der Kantine in Nürnberg
 
Live on Stage!!
Deserted Fear / Live in Nürnberg
 
Live on Stage!!
Acht Eimer Hühnerherzen // Live in der Kantine in Nürnberg
 
Live on Stage!!
Teenage Bottlerocket // Live in der Desi in Nürnberg
 
Live on Stage!!
Good Riddance // Live in der Desi in Nürnberg
 
Live on Stage!!
Get Dead // Live in der Kantine in Nürnberg
 
Live on Stage!!
The Toasters // Live in der Kantine in Nürnberg
 
Live on Stage!!
War On Women // Live in der Kantine in Nürnberg